Mein Selbstverständnis

Mein Selbstverständnis

Mein Selbstverständnis als Therapeutin 

In der psychotherapeutischen Begleitung engagiere ich mich dafür, die versteckten und manchmal auch verloren gegangenen Fähigkeiten der Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu reaktivieren und damit den Zugang zu ihren inneren Kraftquellen zu fördern.

Ziel ist es, dass sie ihren Lebensalltag  selbstverantwortlich und mit Selbstvertrauen aktiv gestalten können. So unterstütze ich die individuelle Kreativität meiner Patienten, gebe ihnen wertvolle Impulse und zeige klare Wege auf, wie sie erfolgreicher und zufriedener mit sich selbst oder anderen umgehen können. Dies geschieht in einer vertrauensvollen und fachlich souveränen Zusammenarbeit.

Meine therapeutische Haltung beinhaltet

  • eine große Wertschätzung gegenüber meinen Patienten und ihren Lebensgeschichten
  • ernsthaftes Verstehen ihrer Empfindungen, Vorstellungen und persönlichen Erfahrungen
  • einen echten und aufrichtigen Austausch
  • intuitives Verstehen und fachliches Handeln
  • eine zielorientierte Vorgehensweise unter behutsamer Berücksichtigung aller „Stolpersteine“

Krankheitssymptome als Wegweiser

Krankheitssymptome enthalten aus meiner Sicht immer kreative Lösungsansätze für die Bewältigung von Problemen. Durch das genaue Verstehen eines Symptoms, werden die Ursachen und damit Lösungsmöglichkeiten deutlich. Die Suche nach Fähigkeiten und Kompetenzen wird dann erfolgreich sein, wenn sich der Patient, seine Eltern und seine Bezugspersonen gemeinsam auf diesen Weg einlassen.

Nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf – ein Termin für ein erstes Orientierungsgespräch ist i.d.R. auch kurzfristig verfügbar. Telefon: 0221 – 97 61 10 01, Mobil: 0177 – 67 23 161

PrivatPraxis Köln- Vingst | Kinder und Jugendlichenpsychotherapie | Köln |
Marlene Zöller-Borggreve